September 2018/4 Meldungen

 
 
 
  Sony_24mm_gross.jpg
Die Sony G-Master Familie wächst um das neue FE 24 mm F1.4 GM     20.09.2018
Scharf bis in die Ecken - scharf über alle Blendenöffnungen hinweg: Das erstklassige FE 24 mm F1.4 GM (Modell SEL - 24F14GM) wird selbst den Anforderungen anspruchsvollster Fotografen
gerecht. Mit einem Filterdurchmesser von 67 Millimeter, Abmessungen von lediglich 75,4 x 92,4 Millimeter und einem Gewicht von gerade einmal 445 Gramm besticht das Objektiv durch sein
äußerst kompaktes und leichtes Design. Die neue Leichtigkeit liegt zumindest teilweise am neuen kompakten aber hochleistungsfähigen Autofokus - Ultraschallmotor (Direct Drive Super Sonic wave Motor). Er arbeitet rund dreimal so kraftvoll wie gewöhnliche Autofokus - Antriebe. Zudem bewegt er die Linsen im Objektiv extrem leise, was besonders Filmer zu schätzen wissen. Das FE 24 mm F1.4 GM erfüllt alle Qualitätsstandards für G Master.
Hier gibtes mehr Info über das neue GM 24mm.
 
 
  Fuji_X-t3_gross.jpg
Die neue spiegellose Systemkamera FUJIFILM X-T3     06.09.2018
Die FUJIFILM X-T3 ist ausgestattet mit dem neuen X Trans CMOS 4 Sensor und dem X Prozessor 4. Damit startet die vierte Generation der X Serie. Der X Trans CMOS 4 ist ein rückwärtig belichteter APS-C-Sensor. Er verfügt über die vierfache Anzahl an Phasendetektionspixeln im Vergleich zu aktuellen Modellen. Die Phasendetektionspixel sind zudem über die komplette Oberfläche des Sensors verteilt. Der neue Sensor bietet trotz einer Auflösung von 26,1 Megapixeln ein exzellentes Signal-Rausch-Verhältnis und eine niedrigste Empfindlichkeit von ISO160. Der Arbeitsbereich des schnellen Phasendetektionsautofokus bei schwierigen Lichtbedingungen wurde auf -3 EV erweitert. Dadurch wird ein exakter Autofokus auch bei schwierigen Lichtbedingungen ermöglicht – beispielsweise bei Aufnahmen nur bei Kerzenlicht.

Der X Prozessor 4 verfügt über vier CPU-Einheiten, wodurch eine Bildverarbeitungsgeschwindigkeit erreicht wird, die etwa dreimal schneller ist als bei aktuellen Modellen. Der neue Prozessor verbessert nicht nur substantiell die Genauigkeit und Geschwindigkeit des Autofokus. Er liefert auch weltweit als erstereine 4K/60P 10 Bit-Ausgabe in einer spiegellosen Kamera mit einem APS-C oder größeren Sensor. Dies ist insbesondere für professionelle Filmer ein wichtiger Aspekt.

Die Nachfolgerin der sehr erfolgreichen X-T2 wir bei uns bereits Ende September in schwarz und silber lieferbar sein und 1499€ kosten.
 
 
  ef-400mm-f2-8l-is-iii_hero_gross.jpg
Canon stellt zwei neue Langtüten vor...     06.09.2018
Canon präsentiert das neue EF 400mm f/2.8L IS III USM und das EF 600mm f/4L IS III USM – die aktuell weltweit leichtesten professionellen Super-Teleobjektive ihrer Klasse. Die zu den Vorgängermodellen deutlich leichteren Objektive EF 400mm f/2.8L IS III USM und EF 600mm f/4L IS III USM überzeugen bei allen Kameras aus dem EOS System mit Benutzerfreundlichkeit und vermitteln dem Fotografen die Sicherheit für stets hervorragende Bilder. Ausserdem kündigt Canon auch das EF-M 32mm f/1.4 STM an – ein herausragendes 32mm Objektiv für spiegellose EOS Kameras, das für das kompakte EOS M System entwickelt wurde.

Beide Teleobjektive stellen eine revolutionäre Kombination aus höchster Leistung und geringem Gewicht dar. Die EF 400mm f/2.8L IS III USM und EF 600mm f/4L IS III USM Objektive sind die weltweit leichtesten 400mm f/2.82 und 600mm f/4 Objektive2– was sie für die Action- und Tierfotografie prädestiniert. Dank der 5-Stufen-Bildstabilisator-Technologie (IS), ihrem unschlagbar niedrigen Gewicht und dem auf Mobilität optimiertem Design erzielen Fotografen mit beiden Objektiven eine professionelle Ergebnisse. Damit sind Aufnahmen aus der freien Hand problemlos möglich.

Eine konsequente Anwendung modernster optischer Formeln hat dazu beigetragen, das Gewicht des EF 400mm f/2.8L IS III USM auf 2.840 Gramm (bisher 3.850 Gramm) und beim EF 600mm f/4L IS III USM auf 3.050 Gramm (bisher 3.920 Gramm) zu reduzieren. Das weiße Finish, für das die Super-Teleobjektive der Canon L Serie weltweit bekannt sind, dient außerdem als Wärmeisolation, um bei allen Temperaturen die optimale Funktion zu gewährleisten. Wetterfeste Dichtungen sorgen für den Schutz gegen Staub und Spritzwasser, die Fluor-Beschichtung von Front- und Hinterlinse erleichtern die Reinigung. Fluorit-Linsen kompensieren chromatische Aberrationen und verstärken Auflösung und Kontrast. Die SWC-Vergütung (SubWavelength Structure Coating) reduziert Linsenreflexionen und Streulicht sehr wirkungsvoll – und sorgt so für eine qualitativ hochwertige Aufnahme. Die EF 400mm f/2.8L IS III USM und EF 600mm f/4L IS III USM Objektive verfügen beide über eine 9-Lamellen-Irisblende für eine attraktive Hintergrundunschärfe.

Dank Ring-USM Autofokusmotor und einer Highspeed CPU wird die präzise Fokussierung schnell und leise erreicht. Für Pull-Fokus-Effekte bei Videoaufnahmen bieten die Objektive eine Power Fokus-Steuerung sowie die Möglichkeit zu Voreinstellungen, die sich hervorragend für kreative Aufgaben eignen. Eine manuelle Fokussierung ist jederzeit möglich, ohne dabei den Fokus-Modus zu verändern. Bei Videoaufnahmen lassen sich Pull-Fokus-Effekte auf Knopfdruck erreichen.

Die Aufnahme von Bildern im vom Anwender gewählten Stil ist einfach, denn die Bedienelemente auf dem Objektivtubus ermöglichen das Starten, Stoppen und direkte Speichern der Fokussierung mit einer Fingerspitze. Zwei Abstände zum Motiv lassen sich speichern und auf Knopfdruck abrufen. Die Bedienelemente für Fokussiermodus, Fokussierbereich, Fokusvoreinstellung und IS sind für eine nahtlose Steuerung bequem angeordnet. Das EF 400mm f/2.8L IS III USM und EF 600mm f/4L IS III USM sind mit einer neuartigen Spezialtasche ausgestattet, um den einfachen Transport der Objektive zu gewährleisten. Maßgeschneiderte Koffer und eine neue kurze Streulichtblende sind als Sonderausstattung erhältlich.

Die beiden Langtüten sollen im Dezember 2018 lieferbar sein. Mehr Info über die Objektive gibt es hier 400mm - 600mm.

 
 
  20_BK_parts_news.jpg
WIR BEGRÜSSEN CANON IN DER SPIEGELLOSEN
VOLLFORMAT-ARENA
    05.09.2018
Heute stellt Canon die spiegellose EOS R vor. Die wichtigsten Features: 30,3 MegapixelVollformat-Sensor, ISO 100-40.000, Low-Light-Autofokus bis - 6 LW mit über füntausendwählbaren AF-Positionen, Reihenaufnahmen bis zu 8 Bildern pro Sekunde, WLAN, Blue-tooth und USB 3.1 und natürlich 4K-Videos. Ein Bajonettadapter ermöglicht den Einsatz von EF und EF-S Objektiven an dem größern Bajonett der EOS R. Das macht den Umstieg für Spiegelreflex-Fotografen ökonomisch, die bereits in Canon-Objektive investiert haben. Den Lieferstart kündigt Canon zum 9. Oktober 2018 an. Zum Preis von 2.499,-€ können Sie das EOS-R Gehäuse und den EF-EOS R Bajonettadapter bei uns vorbestellen. Das Set aus EOS-R mit dem ebenfalls angekündigten Standard-Zoom RF 24-105 f/4L IS USM und dem Bajonettadapter soll ebenfalls ab dem 9. Oktober ausgeliefert werden. Sie können das Set für 3.499,-€ vorbestellen.

Für unseren diesjährigen Pixeltag am 18. Oktober planen wir einen ausführlichen Vortrag zum neuen R-System.

Zunächst werden vier neue Objektive für das R- System vorgestellt:

- RF 28-70mm f/2L USM Lieferstart Dezember 2018 für 3.249,-€
- RF 24-105 f/4L IS USM Lieferstart
  9. Oktober 2018 für 1.199,-€
- RF 50mm f/1,2L USM Lieferstart
  Ende Oktober 2018 für 2.499,-€
- RF 35mm f/1.8 Macro IS STM
  Lieferstart Dezember 2018 für 549,-€

Mehr Info über die neue Kamera gibt es hier ...
 
 
  Die News der vergangenen Monate :

Nov  2018
Okt  2018
Okt  2018
Aug  2018
Juni  2018
April  2018
Febr  2018
Jan  2018