Februar 2019/5 Meldungen

 
 
 
  Canon_EOS_RP__NEWS.jpg
Canon präsentiert die kompakte EOS RP mit Vollformatsensor     15.02.2019
Canon stellte gestern die neue EOS RP vor – eine kleine, leichte und praktische spiegellose Vollformatkamera für engagierte Anwender, die in das EOS R System von Canon einsteigen möchten. Sie ist ideal für die Reise-, Landschafts- und Porträtfotografie. Die EOS RP bietet ein enormes Potenzial, das alle Vorteile des EOS R Systems mit sich bringt – darunter auch den schnellsten Autofokusⁱ der Welt. Die kleinste und leichteste digitale Vollformatkamera mit Wechselobjektiven von Canon überzeugt durch Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit und Bildqualität. Anwendern steht zudem auch das gesamte Portfolio der EF und EF-S Objektive von Canon zur Verfügung. Canon kündigt heute auch die Entwicklung des RF 24-240mm f/4-6.3 IS USM an: Ein vielseitiges Universalobjektiv für außergewöhnliche Aufnahmen.

Die EOS RP überzeugt mit einem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis und setzt in der Vollformat-Welt von Canon neue Akzente. Die Kamera verfügt über das innovative RF Bajonett mit High-Speed 12-Pin-Kommunikation, ein kurzes Auflagemaß und einen großen Bajonettdurchmesser von 54 mm. Das von Grund auf neu entwickelte RF Bajonett ermöglicht den Einsatz von Objektiven mit einer neuen Dimension an optischer Leistung, Reaktionsschnelligkeit und Funktionalität. Fotografen und Filmemacher können dank der drei EF-EOS R Mount Adapter auch die volle Leistung vorhandener EF- und EF-S Objektive ausschöpfen. Dabei bieten zwei der EF-EOS R Adapter eine Zusatzfunktionalität; nämlich die Möglichkeit Einsteckfilter bzw. einen Objektiv-Steuerring verwenden zu können.


Hier die Features der neuen Canon Systemkamera EOS RP:

Vollformat-CMOS-Sensor mit 26,2 Megapixeln

- Leichtbaugehäuse aus Magnesiumlegierung
- Dual Pixel CMOS AF
- 4K-Video
- DIGIC 8 Prozessor
- WLAN und Bluetooth
- Drei EF-EOS R Adapter zur Kompatibilität mit EF und EF-S Objektiven verfügbar


Mehr Info über die neue Canon EOS RP gibt es hier ...

 
 
  Olympus_12-200mm_News.jpg
Olympus M.Zuiko Digital ED 12-200mm/ 3.5-6.3 für März 2019 angekündigt.     15.02.2019

Mit seiner 16,6-fachen Vergrößerung liefert das M.Zuiko Digital ED 12-200 mm 1:3.5-6.3 die bisher stärkste Zoomleistung aller Objektive für spiegellose Systemkameras1. Mit einer Brennweite von 12-200 mm (24-400 mm entsprechend 35-mm-Kamera) und dem gewohnt kompakten sowie leichten Olympus Design eignet sich dieses Objektiv für viele Aufnahmesituationen. Die zuverlässige, staub- und spritzwassergeschützte sowie frostsichere Bauweise, bekannt von der M.Zuiko PRO Serie, sorgt für maximale Flexibilität, da das Zoom bei nahezu jedem Wetter eingesetzt werden kann.

Um chromatische Aberrationen und Verzerrungen über den gesamten Zoombereich zu verhindern und das kompakte Objektivdesign beibehalten zu können, wurde bei der Entwicklung besonderes Augenmerk auf die Anordnung von Spezialoptiken wie Super ED- und asphärischen Linsenelementen gelegt. Die ZERO (Zuiko Extra-Low Reflection Optical) Beschichtung reduziert Geisterbilder und Gegenlichtreflexe. Darüber hinaus ist das M.Zuiko Digital ED 12-200 1:3.5-6.3 mit einem MSC-Mechanismus (MSC = Movie & Still Compatible) ausgestattet. Bei dem integrierten Fokussiersystem wird nur eine Linse für die Fokussierung bewegt. Das Ergebnis ist eine extrem schnelle und präzise AF-Leistung.

Das 12-200mm soll Ende März bei uns lieferbar sein und 899 € kosten.

 
 
  Nikon_24-70mm_NEWS.jpg
Lichtstarkes Standard-Zoom von Nikon für die Z- Serie !     14.02.2019
Nikon stellt das lichtstarke Standard-Zoom NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S mit Z-Bajonett vor. NIKKOR-Z-Objektive eröffnen eine neue Dimension der optischen Leistung. Sie profitieren von der überragenden Flexibilität, die sich aus dem größeren Z-Bajonett mit seinem Innendurchmesservon 55 mm und dem geringen Abstand vom Bajonettanschluss zur Sensorebene (Auflagemaß) von 16 mm ergibt. Die Objektive bieten bei Foto- und Filmaufnahmen eine hohe Schärfe. Sowohl das Focus Breathing (die Veränderung des Bildwinkels beim Fokussieren) als umgekehrt auch die Fokusverstellung beim Zoomen wurden auf ein Minimum reduziert.

Der Autofokus arbeitet sehr schnell und fast lautlos und der Einstellring kann mit unterschiedlichen Funktionen belegt werden. Mehr Info gibt es hier ...
Das Z 24-70mm/2,8 wird 2499€ kosten und im April 2019 bei uns lieferbar sein.

 
 
  Panasonic_LUMIX_S1R.jpg
Panasonic neue Profikameras S1 & S1R     02.02.2019
Am 1. Februar 2019 veröffentlichte Panasonic die Leistungsdaten der neuen Profikameras und Objektive.Wie bereits auf der Photokina 2018 angekündigt, wird nun auch Panasonic in der Profiklasse mit Vollformatsensor mitmischen. Auf einer von Panasonic organisierten Veranstaltung in Barcelona konnten wir bereits einige Erfahrungen mit der neuen Kamera sammeln.
Die Panasonic Lumix DC-S1, mit 24 Mio. Pixel, ist mit ihrer grossen Schwester Panasonic Lumix DC-S1R,47 Mio. Pixel, baugleich. Im Vergleich zu anderen Herstellern erscheint der Body deutlich grösser, überzeugt aber gerade dadurch im Handling. Alle Tasten sind gut erreichbar, geben eine gute Rückmeldung und es lassen sich die fünf wichtigsten Tasten auf der Rückseite zusammmen mit dem Info- Display beleuchten. Durch den hochauflösenden 5,76 Mio. Pixel Sucher ist die Bedienung der Kamera, ohne sie vom Auge zu nehmen, damit kein Problem. Für die S1 gibt es einen zusätzlich Handgriff (optional) mit Hochformatauslöser und extra Akkufach. Insbesondere für die Filmer ist die S1 sehr interessant und bietet viele Funktionen, die sich mit einem optionalen Upgrade noch erweitern lassen. Hier die weiteren Features der neuen Panasonic:

 

- max ISO 25.600 (S1R) 51.200 (S1)
- Magnesiumgehäuse, staub- und spritzwasserfest, bis -10° Betriebstemperatur
- Dual IS. Bildstabilierung, 5 Achsen bis 6 Blendenstufen
- Pixel-Shift-HR-Modus bis 187 Mio Pixel Aufnahmen (S1R)
- DFD-Hybrid-Autofokussystem bis -6EV bei 0,08s AF-Zeit
- Sereinbildfunktion bis 9 B/s mit mechanischem Verschluss
- Echtbild-OLED-Sucher 5,76 Mio. Pixel mit bis zu 120B/s
- 8,1cm Touchscreen-LCD, 2,1 Mio. Pixel, 3fach schwenkbar
- Videoaufzeichnung in 4K mit bis zu 60p
- Speicherkarten SDXC UHS-II und XQD
- USB-C Anschluss mit Ladefunktion
- WLAN mit bis zu 5 GHz und Bluetooth 4.2


Mit der Erstauslieferung im März, startet Panasonic mit den drei Objektiven, Lumix S PRO 50mm F1,4, Lumix S 24-105mm F4 Macro O.I.S., Lumix S PRO 70-200mm F4 O.I.S., welche die ersten einer ganzen Reihe von neuen Objektiven bis 2020 sind. Auch lassen sich die bereits vorhandenen Objektive aus der
Leica SL-Serie nutzen. Es wird ausserdem von Sigma eine neue Serie für das L-Bajonett geben. Der Sigma Adapter MC-21 wird auch für die Verwendung von Canon EF Objektiven in Kürze angekündigt. Alle Kitvarianten finden Sie -->hier.

Am 14. März 2019 werden wir die neuen Kameras, zusammen mit den drei Objektiven, bei uns im Geschäft in der Zeit von 14.00 bis 18:30 Uhr erstmals zeigen können.


 

 
 
  fotastisch-em1x_News.jpg
Neue Olympus Micro-FourThirds Systemkamera OM-D E-M1X     24.01.2019
Ob nun Profikamera oder nicht, eines steht fest, die neue Olympus unterstreicht eindeutig das Potenzial des Micro Four Thirds- Formats. Sie ist robust wie nie zuvor, ausgestattet mit integriertem Handgriff, einem Bildstabilisator mit einer Kompensation von bis zu 7,5 LW- Schritten und einem weiterentwickelten Autofocus für besonders schnelle Motive. Die Größe und das Gewicht erinnern eher an eine DSLR- Vollformatkamera, aber der Größen- und Gewichtsvorteil bleibt in Verbindung mit den kleineren Objektiven, gerade bei längeren Brennweiten, klar erhalten. Somit hat man eine richtig professionelle Kamera in der Hand, aber genießt trotzdem den Vorteil einer FourThirds- Systemkamera.

Zu den weiteren Verbesserungen gehören: eine Handheld-High-Res-Shot-Funktion, die ohne Stativ angewendet werden kann, eine Live-Graufilterfunktion, ein anpassbares Menü, Stromversorgung und Laden über USB sowie zwei UHS II SD-Kartenfächer. In Kombination mit den außergewöhnlich leistungsstarken M.Zuiko Objektiven, einem neuen kabellosen Blitzgerät FL-700WR und der Bildverwaltungssoftware „Olympus Workspace“ ist die E-M1X das perfekte Werkzeug für professionelle Ergebnisse.

Hier die wichtigen Features der neuen OM-D E-M1X :
  • bester Staub-und Spritzwasserschutz
  • integrierter Akkuhandgriff für ergonomische Steuerung im Hoch und Querformat
  • Bildstabilisation mit Kompensation von bis zu 7,5 LW-Schritten, abhängig vom Objektiv
  • neuentwickeltes AF-System mit intelligenter Motivverfolgung
  • 20,4-MP-Live-MOS Sensor mit verbessertem Supersonic Wave Filter für besseren Staubschutz
  • zwei TruPic VIII Bildprozessoren für schnellstmögliche Berechnungen während und nach der Aufnahme
  • Pro-Capture-Modus für Actionfotografie mit RAW ohne Blackout, bis zu 35 Bilder vor der finalen Auslösung
  • 50 MP High-Res-Shots aus der Hand, war vorher nur vom Stativ möglich
  • Live-ND-Funktion in fünf Stufen von ND2 bis ND32
  • Video in 4K und als Log-Aufnahme möglich
  • integrierter GPS-Sensor, Temperatursensor, Barometer und Kompass
  • Anti-Flicker-Funktion für Aufnahmen bei künstlichen Lichtquellen
  • WLAN mit 5GHz für kabellose Übertragen beim fotografieren

    Die OM-D E-M1X ist bei uns ab Ende Februar lieferbar und ebenfalls im Try and Buy für den Test unter Ihren Bedingungen erhältlich. Weitere Infos gibt es hier ...
 
 
  Die News der vergangenen Monate :

Jan  2019
Jan  2019