Februar 2018/6 Meldungen

 
 
 
  Sony_Alpha_7_III_gross.jpg
Sony stellt den neuen Allrounder Alpha 7 III vor.     28.02.2018
Das Herzstück der α7 III ist zweifelsohne der brandneue rückwärtig belichtete Exmor R CMOS Bildsensor mit 24,2 Megapixeln. Er ist lichtempfindlich, fängt dank seiner hohen Auflösung jedes Detail ein und glänzt mit einem besonders großen Dynamikumfang von 15 Blendenstufen bei Fotos mit niedriger ISO. Letztlich ist es aber das Gesamtpaket, das bei der neuen α7 III überzeugt. Schließlich kombiniert Sony den neuen Sensor mit einem schnellen und präzisen Autofokussystem mit einer Sensorabdeckung von 93 Prozent, einer Serienbildgeschwindigkeit von bis zu zehn Bildern pro Sekunde im Hi+ Modus, der Möglichkeit mechanisch oder geräuschlos auszulösen, diversen 4K Videofunktionen in Kombination mit Class 10 SDHC/SDXC Speicherkarten und mehr.

Hier die Fakten:

Der rückwärtig belichtete Exmor R CMOS Vollformatsensor mit 24,2 Megapixeln ist extra für die Kamera neu- und der Bildprozessor weiterentwickelt worden.

Die α7 III deckt mit ISO 100 bis 51.200 einen extrem großen Empfindlichkeitsbereich ab. Der Sensor hat mit 15 Blendenstufen einen hohen Dynamikumfang.

Das Autofokussystem kann sich mit den besten im Markt messen. Die 693 Phasen-Autofokus-Punkte decken gemeinsam mit 425 Kontrast-Autofokus-Punkten rund 93 Prozent der Sensoroberfläche ab. Der Autofokus greift auch mit Augenerkennung schnell und zuverlässig.

Serienaufnahmen sind mit bis zu zehn Bildern pro Sekunde und mechanischem Verschluss möglich – auf Wunsch auch völlig geräuschlos bei kontinuierlicher Schärfenachführung.

5-Achsen-Bildstabilisator, hochauflösende 4K Videoaufnahmen und eine starke Akkulaufzeit von 710 Aufnahmen runden die Spezifikationen ab.

Für mehr Freiheit bei der Bedienung sorgen der von der α7 III bekannte Joystick und zwei SD-Kartenslots.

Die Sony Alpha 7 III wird bei uns Mitte März lieferbar sein und ebenfalls im RENT und try and buy verfügbar sein.

 
 
  Canon_EX_470_NEWS.jpg
Das pfiffige CANON Speedlite 470EX-AI     26.02.2018
Nachdem Profoto im letzten Jahr den Aufsteckblitzmarkt mit dem A1 bereichert hat, kommt Canon jetzt auch mit einer pfiffigen Idee in dem Bereich.
Canon stellt heute das weltweit erste Blitzgerät mit AI Bounce vor. AI Bounce ist eine intelligente Automatikfunktion (AI), mit der die Blitzfotografie deutlich vereinfacht wird und damit für zuverlässigere Ergebnisse sorgt. Diese neue Technologie berechnet die Position des Blitzkopfes auf intelligente Weise und richtet ihn ganz automatisch so aus, dass eine optimale Ausleuchtung gewährleistet ist.

Die AI Bounce Funktion automatisiert das indirekte Blitzen im Blitzgerät. Sie löst einen Testblitz aus, um den perfekten Winkel zu berechnen, mit dem die Ausleuchtung sehr natürlich und vorteilhaft wirkt. Der motorbetriebene Blitzkopf wird dann automatisch in die ideale Position geschwenkt. Der Vollautomatik-Modusi richtet auf Knopfdruck den Blitzkopf selbständig und optimal in Richtung Reflexionsfläche – in dieser Einstellung die Zimmerdecke – aus. Dies eliminiert den Zeitaufwand für die Auswertung der Aufnahmesituation und die manuelle Ausrichtung des Blitzkopfes.

Verfügt man bereits über eine größere Erfahrung in der Blitzlichtfotografie, bietet sich der Halbautomatik-Modus an, der eine manuelle Ausrichtung des Blitzkopfes an die Aufnahmesituation ermöglicht. Somit kann beispielsweise alternativ zu einer Zimmerdecke auch eine seitliche Reflexionsfläche angeblitzt werden. Das Speedlite 470EX-AI passt in diesem Fall den Blitzkopf nur an die Kameraausrichtung an. Diese neue Technologie bietet dem Fotografen die Möglichkeit, kreativ mit der Ausleuchtung umzugehen und gleichzeitig bei jeder Aufnahme konstant gute Ergebnisse zu erzielen. Das ist besonders für Porträtfotografen entscheidend, die regelmäßig zwischen dem Quer- und Hochformat wechseln.

Wir konnten bereits letzte Woche den EX 470EX-AI in Action erleben und sind beeindruckt von den guten Ergebnissen ohne weitere Hilfsmittel. Das neue Speedlite wird trotz aufwendiger Technik nur 499 € kosten und im April 2018 bei uns lieferbar sein. Vorbestellung empfohlen.

Weitere Infos über das Speedlite 470 EX gibt es hier ...




 
 
  17_EOS_M50_WH_The_Front_EF-M15-45_STM_NEWS.jpg
Spiegellose Innovation für 4K-Videos: die Canon EOS M50     26.02.2018
Canon stellt heute die EOS M50 vor. Sie ist die neueste Ergänzung der EOS M Serie und die erste spiegellose Canon Systemkamera für den Dreh von Videos in 4K. Sie bietet darüber hinaus einen dreh- und schwenkbaren Touchscreen und den neuesten DIGIC 8 Bildprozessor von Canon. Integriertes WLAN und Bluetooth sorgen für nahtlose Konnektivität. Der CMOS-Sensor im APS-C-Format mit 24,1 Megapixeln gibt der Kamera erstklassige Low-Light-Eigenschaften und ermöglicht eine gezielte Steuerung der Schärfentiefe.

Die Canon EOS M50 ist mit der neuesten Technologie ausgestattet und bietet DSLR-Qualität im kompakten Gehäuse. Für einen superschnellen und reaktionsfreudigen Autofokus sorgt der Dual Pixel CMOS AF. Das Ergebnis sind gestochen scharfe Bilder mit hohem Detailreichtum und Full-HD-Videos mit präziser Schärfentiefe für akzentuierte Motive und angenehme Hintergrundunschärfe. Der Sensor im APS-C-Format mit 24,1 Megapixeln setzt durch die Aufzeichnung von 4K-Videos neue Akzente und bietet mit der vierfachen Auflösung von Full-HD wesentlich mehr Detailfülle.

Die EOS M50 ist mit dem neuesten Canon DIGIC 8 Bildprozessor ausgestattet. Der neue Prozessor ist für viele Kamerafunktionen verantwortlich, darunter: 4K-Videoaufnahmen, 4K-Zeitraffer, das Extrahieren von Einzelbildern aus 4K-Videos, schnelle Reihenaufnahmen und eine ISO-Empfindlichkeit von bis zu ISO 25600, die auf ISO 51200 erweitert werden kann. Der DIGIC 8 Bildprozessor unterstützt außerdem eine Vielzahl von Verbesserungen beim Autofokus, bei der automatischen Belichtungsoptimierung (Auto Lighting Optimizer), beim Digital Lens Optimizer und bei der Kamerafunktion „Tonwert Priorität“ für Detailvielfalt in besonders hellen Bildbereichen.

Die moderne EOS M50 ist mit einem großen, zentral angeordneten elektronischen Sucher ausgestattet. Die Anwender können mit dieser Kamera auch kreative Aufnahmewinkel erkunden, Selfies machen und Vlogs drehen. Hilfreich ist dabei der dreh- und schwenkbare 7,5 cm Touchscreen, weil er die unterschiedlichsten Perspektiven für eine bessere Umsetzung der jeweiligen Story ermöglicht. Die weiterentwickelten Touchscreen-Funktionen bieten nun auch einen Touch&Drag AF, der eine intuitive und direkte Positionierung des Fokuspunkts ermöglicht, ohne dabei den Blick vom Sucher nehmen zu müssen.


 
 
  zeiss-loxia-2425-NEWS.jpg
Neues ZEISS Loxia 2,4/ 25 mm im März 2018     26.02.2018
Leistungsstark, weitwinklig, kompakt – nur einige Eigenschaften des ZEISS Loxia® 2.4/25. Das Distagon-Optikdesign des Objektivs ist speziell für hochauflösende Vollformatsensoren der spiegellosen Sony α-Serie entwickelt. Damit stellt das ZEISS Loxia 2.4/25 eine vielseitige Systemerweiterung dar.

Das universelle Weitwinkelobjektiv ZEISS Loxia 2.4/25 bietet trotz seiner Kompaktheit eine überragende Abbildungsleistung über das gesamte Bildfeld des Vollformatsensors. Ob Landschaft, Architektur oder Motiven im Nahbereich mit weitem Hintergrund: Diese Brennweite erweitert die ZEISS Loxia Objektivfamilie hervorragend mit einem großen Bildwinkel – eine universelle Ergänzung für Weitwinkelliebhaber, um auch Details der Umgebung in Foto oder Film festzuhalten.

Die ZEISS Loxia Objektive wurden speziell für spiegellose Vollformatkameras der Sony α-Serie entwickelt. Das Besondere: In Ihrer Hand verbinden sich somit die Vorteile modernster spiegelloser Systemkameras und die kreativen Möglichkeiten des „klassischen“ Fotografierens mit manuellem Fokus.

Nicht zuletzt bringen ZEISS Loxia Objektive alles mit, was Sie für Videoaufnahmen in höchster Qualität brauchen – zum Beispiel das einzigartige DeClick-Feature für stufenloses Verstellen der Blende.

Das neue Loxia 2,4/ 25mm wird 1299 € kosten und bei uns ab März 2018 lieferbar sein.
Weitere Infos über das neue Loxia gibt es hier ...




 
 
  FUJIFILM_X-H1_Press1_NEWS.jpg
Neue spiegellose Systemkamera von Fujifilm     15.02.2018
Professionelle Bildqualität, robustes Gehäuse und fortschrittliche Videofunktionalität – mit der spiegellosen Systemkamera FUJIFILM X‑H1 erweitert FUJIFILM seine vielfach ausgezeichnete X Serie um das bislang leistungsstärkste Modell. Es bietet eine Reihe von Funktionen, die speziell auf die besonderen Bedürfnisse von pro­fessi­onellen Fotografen und Videofilmern zuge­schnitten sind.

Die X-H1 verfügt über ein neu entwickeltes, äußerst robustes Gehäuse und hat als erstes Mo­dell der X Serie eine integrierte 5-Achsen-Bildstabilisierung (IBIS), die in Kombi­nation mit FUJINON XF Objektiven bis zu 5,5 Stufen*1 längere Belichtungs­zeiten erlaubt. Außerdem verfügt sie über einen Flimmerreduzierungsmodus, der auch bei schwierigen Lichtbedingungen verlässliche Belichtungs­messergebnisse garantiert und dadurch bei­spiels­weise die Qualität von Hallensport­aufnahmen wesentlich verbessert.

Die Kamera passt perfekt zu den neuen professionellen FUJINON Cine-Objektiven MKX18-55mmT2.9 und MKX50-135mm T2.9 für das X Bajonett, die beide für Mai 2018 angekündigt sind. Außerdem ist sie selbstverständlich kompatibel zu allen be­stehenden Objektiven der XF und XC Serie, welche bis Ende des Jahres noch um das lichtstarke Teleobjektiv XF200mmF2 R LM OIS WR und das Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektiv XF8-16mmF 2.8 R WR erweitert wird.

Die FUJIFILM X-H1 wird ab März 2018 bei uns verfügbar sein und 1899 € kosten.

Hier die wesentlichen Merkmale der X-H1 :

- 24,3 Megapixel APS-C X-Trans CMOS III Sensor
- X Prozessor Pro
- Integrierte 5-Achsen-Bildstabilisierung (IBIS)
- Vibrationsfreier Verschluss
- Professionelle Videofunktionen (u.a. Cinema 4K)
- Großer elektronischer Sucher mit 3,69 Millionen Pixeln
- Klapp- und schwenkbares 7,6 cm (3 Zoll) Touchscreen-LCD mit 1,04 Millionen Pixeln
- 3,25 cm (1,8 Zoll) Schulterdisplay
- Besonders robustes Gehäuse
- Spritzwasser- und staubgeschützt
- Kälteresistent bis minus 10 Grad
- Verbesserter AF-Algorithmus
- Dual-Speicherkartenslot
- Wi-Fi-Funktion
- Filmsimulationsmodi (inkl. ETERNA)
- Kreative Filtereffekte

Mehr Informationen über die neue Fujifilm X-H1 gibt es hier ...




 
 
  Profoto-OCF-Banner_News.jpg
Interessante Profoto-Aktion für B1X und B2- Kits !     01.02.2018
Profoto startet ab heute eine Aktion bis zum 30.04.2018. Zu jedem Profoto B1X- oder B2 Kit gibt es ein OCF Beauty Dish white mit OCF Speedring kostenfrei dazu.
 
 
  Die News der vergangenen Monate :

Nov  2018
Okt  2018
Sept  2018
Okt  2018
Sept  2018
Aug  2018
Juni  2018
April  2018
Jan  2018