Allgemeine Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen

IPS. Fotohandel Kleiner Kielort GmbH (im folgenden "IPS" genannt)
Kleiner Kielort 3-5 // 20144 Hamburg
Telefon: 0 40/422 77 77 // Fax: 0 40/422 28 29 // E-Mail: kontakt@ipshamburg.de
Geschäftsführer: Sven Steman - Thomas Laskowski // HRB 62 246 // USt-Id Nr. DE 180 552 659


 Kaufvertrag

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen der Firma IPS. Fotohandel GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Sven Steman und Herrn Thomas Laskowski, Kleiner Kielort 3 – 5, 20144 Hamburg - nachfolgend IPS genannt - und dem Kunden, welche über die Internetseite www.ipshamburg.de geschlossen werden. Sofern der Kunde gewerblich tätig ist und AGB verwendet, wird der Einbeziehung dieser AGB widersprochen.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder überwiegend ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt. Die besonderen Regelungen für Unternehmer sind entsprechend gekennzeichnet.

(3) Vertragssprache ist deutsch. Der vollständige Vertragstext wird von IPS nicht gespeichert. Es wird daher empfohlen, dass der Kunde bereits vor der Absendung der Bestellung über den „Kaufen“-Button die Vertragsdaten über die Druck-Funktion des Browsers ausdruckt oder elektronisch sichert. Nach Zugang der Bestellung bei IPS werden dem Kunden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, bei Verbrauchern inkl. der Belehrung über das Widerrufsrecht, nochmals per E-Mail übersandt. Nach Erhalt der Bestätigungsemail wird dem Kunden empfohlen, den vollständigen Vertragstext zu speichern und/oder zu drucken.

(4) Sofern der Kunde eine Anfrage über andere Fernkommunikationsmittel als das Online-Shop-System abgibt, z.B. telefonisch, per E-Mail, per Fax, schriftlich oder über ein auf der Internetseite www.ipshamburg.de integriertes Anfrageformular, wird der Kunde alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes per E-Mail erhalten. Es wird dem Kunden empfohlen, diese E-Mail auszudrucken und/oder elektronisch zu sichern.


§ 2 Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren. Informationen über die Waren, insbesondere über die wesentlichen Merkmale der Ware, finden sich in der Artikelbeschreibung und auf den ergänzenden Angaben auf der Internetseite www.ipshamburg.de .


§ 3 Zustandekommen des Vertrages


(1) Die Produktdarstellung von IPS im Internet ist unverbindlich und stellt kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Im Rahmen der Produktdarstellung wird der Kunde bereits vor Einleitung des Bestellvorgangs über die jeweils akzeptierten Zahlungsmittel und etwaig bestehende Lieferbeschränkungen informiert.

(2) .Der Kunde kann ein verbindliches Kaufangebot (Bestellung) über das Online - Warenkorbsystem abgeben. Dabei werden die zum Kauf beabsichtigten Waren im „Warenkorb" abgelegt. Im ständig begleitenden Warenkorb (grün) kann der Kunde jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen der Seite „Bestellen" und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Bezahlart, werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt. Vor Absenden der Bestellung hat der Kunde die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück" des Internetbrowsers) bzw. den Kauf abzubrechen. Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche "kaufen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot an IPS ab. Der Kunde erhält zunächst eine automatische E-Mail über den Eingang seiner Bestellung, die noch nicht zum Vertragsschluss führt.

(3) Die Annahme des Angebots des Kunden durch IPS erfolgt entweder durch die Bestätigung per E-Mail oder durch die Zusendung der Ware. Mit der Annahme des Angebots kommt der Vertrag zustande. Sollte der Kunde binnen 2 Tagen keine Auftragsbestätigung oder Mitteilung über die Auslieferung bzw. keine Ware erhalten haben, ist er nicht mehr an seine Bestellung gebunden. Sofern der Kunde bereits seine Leistungen erbracht hat, wird IPS diese unverzüglich zurückerstatten.

(4) Sollte der Kunde seine Bestellung nicht über den Online-Shop der Internetseite www.ipshamburg.de abgeben, sondern über ein anderes Fernkommunikationsmittel wie z. B. telefonisch, per E-Mail, per Fax, schriftlich oder über eine auf der Internetseite www.ipshamburg.de integriertes Anfrageformular, wird IPS dem Kunden ein verbindliches Angebot per E-Mail übermitteln. IPS ist für zwei Wochen an dieses Angebot gebunden.

(5) Da die Abwicklung der Bestellung und sämtlicher Kommunikation zwischen dem Kunden und IPS im Hinblick auf den Vertrag per E-Mail erfolgt, bitten wir den Kunden sicherzustellen, dass die von ihm bei IPS hinterlegte E-Mail-Adresse richtig ist. Ferner bitten wir den Kunden den Empfang von E-Mails technisch sicher zu stellen und zu prüfen, dass E-Mails nicht durch den Spam-Filter behindert werden.


§ 4 Preise und Versandkosten

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern. Die im WebShop rot markierten Preise sind ausschließlich für gewerbliche Kunden zum Preisvergleich angegebene Preise ohne Mehrwertsteuer.

IPS weist darauf hin, dass weitere Zölle, Steuern oder Gebühren anfallen können, sofern die Lieferung in das Nicht-EU-Ausland erfolgt. Diese sind allerdings vom Kunden an die dort zuständige Zoll- bzw. Steuerbehörde zu zahlen und nicht an IPS. Sollte der Kunden noch weitere Fragen diesbezüglich haben, sollte er sich vor der Bestellung bei dem zuständigem Zoll- bzw. Steuerbehörden wenden.

(2) Die Lieferung innerhalb Deutschlands erfolgt bereits ab einem Warenwert von 300,- € brutto frei Haus. Darunter fällt lediglich ein Versandkostenanteil in Höhe von 7,90 EURO an,  Buchsendungen erfolgen hingegen frei Haus. Bei Lieferungen außerhalb Deutschlands kommt ein Zuschlag von 10,00 €  zu den Versandkosten. Lieferungen außerhalb Deutschlands nur per Vorkasse.  Bei der Lieferung per Nachnahme kommen zu den Versandkosten 7,90 € noch Nachnahmegebühren in Höhe von 9,90 € hinzu.  Der Versand gegen Nachnahme ist nur innerhalb Deutschlands und bis zu einem Warenwert von 2000,- € möglich.

(3) IPS stellt dem Kunden eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer zur Verfügung.


§ 5 Zahlungs- und Versandbedingungen

(1) Der Kunde kann von folgenden Zahlungsmodalitäten wählen:  Kreditkarte, Sofortüberweisung, Vorkasse, Nachnahme.

(2) Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.

(3) Die Annahme des Angebots des Kunden steht unter dem Vorbehalt der vollständigen rechtzeitigen Selbstbelieferung von IPS. Sofern IPS die unvollständige und/oder nichtrechtzeitige Lieferung nicht zu vertreten hat, der Kunde aber bereits etwaige Leistungen getätigt hat, wird IPS diese unverzüglich an den Kunden erstatten.

(4) Die Gefahr des zufälligen Unterganges und die Gefahr der zufälligen Verschlechterung der Ware während des Transports gehen erst mit Übergabe an den Kunden über. Dies gilt unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt.

(5) Der Versand der Ware erfolgt nach Eingang der Zahlung des Kunden innerhalb des beim jeweiligen Artikel angegebenen Zeitraums.


§ 6 Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechtes

IPS übernimmt die Kosten der Rücksendung, wenn ein Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht.


§ 7 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(2) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum von IPS.

(3) Ist der Kunde Unternehmer, gilt ergänzend folgendes:
(a) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller sich aus der laufenden Geschäftsbeziehung ergebenden Forderungen Eigentum von IPS. Der Kunde ist berechtigt, die Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr zu veräußern. Die Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes gilt nicht als Rücktritt vom Vertrag, es sei denn, IPS teilt dem Kunden etwas anderes mit.
(b) Der Kunden ist verpflichtet, die Vorbehaltsware unentgeltlich zu verwahren und sie auf eigene Kosten im ordnungsgemäßen Zustand zu halten und gegen Feuer-, Wasser- und Diebstahlschäden zu versichern. Verpfändungen und Sicherungsübereignungen sind sofort anzuzeigen.
(c) Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter hat der Kunde IPS zu benachrichtigen, damit IPS Klage gemäß §§ 771 ZPO erheben kann.
(d) Die aus dem Weiterverkauf oder einem sonstigen Rechtsgrund bezüglich der Vorbehaltsware entstehenden Forderungen tritt der Kunde bereits jetzt sicherungshalber im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware an IPS ab, maximal aber 110% der jeweils offenen Forderung. IPS verpflichtet sich, die ihr zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Kunden insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert der Sicherheiten die IPS zustehenden Forderungen übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt IPS.


§ 8 Gewährleistung
(1) Es gelten die gesetzlichen Vorschriften.

(2) Soweit es sich um gebrauchte Ware handelt, die entsprechend in der Produktbeschreibung als solches gekennzeichnet ist oder in der „Second-Hand-Area“ angeboten wird, beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die verkürzte Gewährleistungsfrist gilt nicht für von IPS schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Schäden die grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurden oder die aus einer Verletzung einer Garantiezusage entstanden sind.

(3) Als Verbraucher wird der Kunde gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und Beanstandungen IPS und dem Spediteur schnellstmöglich mitzuteilen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

(4) Soweit der Kunde Unternehmer ist, gilt abweichend von Abs. 1 und 2:
a) Als Beschaffenheit der Ware gelten nur die eigenen Angaben von IPS und die Produktbeschreibung des Herstellers, soweit vorhanden, als vereinbart.
b) Der Kunde ist verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und offensichtliche Mängel IPS unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht gemäß § 377 HGB ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.
c) Im Falle der Geltendmachung von Mängeln steht IPS zunächst das Recht zu, eine angemessene Anzahl von Nachbesserungsversuchen binnen angemessener Frist zu unternehmen. Dabei leistet IPS nach eigener Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Das Recht auf Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen ist ausgeschlossen falls der Mangel durch den bestimmungsmäßigen Gebrauch der Ware in Folge von gewöhnlichem Verschleiß selbst verursacht wird. Im Falle der Nachbesserung muss IPS nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.
d) Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die verkürzte Gewährleistungsfrist gilt nicht für von IPS schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Schäden die grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurden oder die aus einer Verletzung einer Garantiezusage entstanden sind.


§ 9 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährten Schutz nicht entzogen wird.

(2) Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit IPS bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist am Sitz von IPS, soweit der Kunde nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

Allgemeine Informationspflichten zur alternativen Streitbeilegung nach Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz)
Die europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbelegung (OS) zur Verfügung, die Sie unter dieser Adresse finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und auch nicht bereit.


Allgemeine Geschäftsbedingungen für die IPS – Workshops


§ 1 Grundlegende Bestimmungen


(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge über die Teilnahme an Workshops zwischen der Firma IPS. Fotohandel GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Sven Steman und Herrn Thomas Laskowski, Kleiner Kielort 3 – 5, 20144 Hamburg - nachfolgend IPS genannt - und dem Kunden, welche über die Internetseite www.ipshamburg.de geschlossen werden. Sofern der Kunde gewerblich tätig ist und AGB verwendet, wird der Einbeziehung dieser AGB widersprochen.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder überwiegend ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt. Die besonderen Regelungen für Unternehmer sind entsprechend gekennzeichnet.

(3) Vertragssprache ist deutsch. Der vollständige Vertragstext wird von IPS nicht gespeichert. Es wird daher empfohlen, dass der Kunde bereits vor der Absendung der Bestellung über den „Kaufen“-Button die Vertragsdaten über die Druck-Funktion des Browsers ausdruckt oder elektronisch sichert. Nach Zugang der Bestellung bei IPS werden dem Kunden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, bei Verbrauchern inkl. der Belehrung über das Widerrufsrecht, nochmals per E-Mail übersandt. Nach Erhalt der Bestätigungsemail wird dem Kunden empfohlen, den vollständigen Vertragstext zu speichern und/oder zu drucken.

(4) Sofern der Kunde eine Anfrage über andere Fernkommunikationsmittel als das Online-Shop-System abgibt, z.B. telefonisch, per E-Mail, per Fax, schriftlich oder über ein auf der Internetseite www.ipshamburg.de integriertes Anfrageformular, wird der Kunde alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes per E-Mail erhalten. Es wird dem Kunden empfohlen, diese E-Mail auszudrucken und/oder elektronisch zu sichern.


§ 2 Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist die Erbringung von Dienstleistungen, nämlich die Durchführung von Workshops an spezifischen Terminen. Informationen über die Dienstleistungen, insbesondere über die wesentlichen Merkmale, finden sich in der Workshopbeschreibung und auf den ergänzenden Angaben auf der Internetseite www.ipshamburg.de .


§ 3 Zustandekommen des Vertrages


(1) Die Darstellungen von IPS im Internet sind unverbindlich und stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Im Rahmen dieser Darstellungen wird der Kunde bereits vor Einleitung des Bestellvorgangs über die jeweils akzeptierten Zahlungsmittel und etwaig bestehende Lieferbeschränkungen informiert.

(2) Der Kunde kann ein verbindliches Buchungsangebot (Bestellung) über das Online - Warenkorbsystem abgeben. Dabei werden die zur Buchung beabsichtigten Workshops im „Warenkorb" abgelegt. Im ständig begleitenden Warenkorb (grün) kann der Kunde jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen der Seite „Bestellen" und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Bezahlart, werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt. Vor Absenden der Bestellung hat der Kunde die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück" des Internetbrowsers) bzw. die Buchung abzubrechen. Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche "kaufen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot an IPS ab. Der Kunde erhält zunächst eine automatische E-Mail über den Eingang seiner Bestellung, die noch nicht zum Vertragsschluss führt.

(3) Die Annahme des Angebots des Kunden durch IPS erfolgt durch die Bestätigung per E-Mail. Mit der Annahme des Angebots kommt der Vertrag zustande. Sollte der Kunde binnen 2 Tagen keine Auftragsbestätigung erhalten haben, ist er nicht mehr an seine Bestellung gebunden. Sofern der Kunde bereits seine Leistungen erbracht hat, wird IPS diese unverzüglich zurückerstatten.

(4) Sollte der Kunde seine Bestellung nicht über den Online-Shop der Internetseite www.ipshamburg.de abgeben, sondern über ein anderes Fernkommunikationsmittel wie z. B. telefonisch, per E-Mail, per Fax, schriftlich oder über eine auf der Internetseite www.ipshamburg.de integriertes Anfrageformular, wird IPS dem Kunden ein verbindliches Angebot per E-Mail übermitteln. IPS ist für zwei Wochen an dieses Angebot gebunden.

(5) Da die Abwicklung der Bestellung und sämtlicher Kommunikation zwischen dem Kunden und IPS im Hinblick auf den Vertrag per E-Mail erfolgt, bitten wir den Kunden sicherzustellen, dass die von ihm bei IPS hinterlegte E-Mail-Adresse richtig ist. Ferner bitten wir den Kunden den Empfang von E-Mails technisch sicher zu stellen und zu prüfen, dass E-Mails nicht durch den Spam-Filter behindert werden.


§ 4 Preise und Zahlungsbedingungen


(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern. Die im WebShop rot markierten Preise sind ausschließlich für gewerbliche Kunden zum Preisvergleich angegebene Preise ohne Mehrwertsteuer.

(2) IPS stellt dem Kunden eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer zur Verfügung.

(3) Der Kunde kann von folgenden Zahlungsmodalitäten wählen:  Kreditkarte, Sofortüberweisung, Vorkasse, Nachnahme.

(4) Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.


§ 5 Rücktritt/Stornierung


Der Teilnehmer kann grundsätzlich bis 7 Tage vor Beginn des Workshops ohne Nennung von Gründen von dem Vertrag schriftlich zurücktreten. Maßgebend ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei IPS. Bereits gezahlte Gebühren für den Workshop werden in diesem Fall zurückerstattet. Geht eine Rücktrittserklärung nach o.g. Frist ein, werden 50% des Workshoppreises fällig, wenn IPS den frei gewordenen Platz nicht mehr anderweitig vergeben kann. Erscheint der Teilnehmer nicht am Veranstaltungstag, bzw. geht keine Rücktrittserklärung ein, wird der volle Preis des Workshops erhoben.


§ 6 Absage von Seminaren oder Workshops


IPS ist berechtigt, aus wichtigen Gründen, insbesondere bei ungenügender Beteiligung oder Erkrankung von Dozenten und Trainern, Workshops oder Seminare abzusagen. Die Teilnehmer werden von IPS telefonisch oder per Email informiert. Bereits bezahlte Entgelte werden erstattet. Ein weitergehender Schadenersatzanspruch ist ausgeschlossen.


§ 7 Haftung


Bei Unfällen während der Veranstaltung bzw. der An- und Abreise haftet der Teilnehmer selbst.


§ 8 Urheberrecht, Nutzungsrechte

Sämtliche Seminarunterlagen sind das geistige Eigentum von IPS oder des jeweiligen Urhebers und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Sämtliche Aufnahmen, die während eines Workshops entstehen, sind urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen beim jeweiligen Urheber. Die Teilnehmer der Portrait- und People- Workshops dürfen ihre jeweiligen Aufnahmen auf ihrer privaten Website oder in ihrem Portfolio veröffentlichen. Die Entscheidung einer Entfernung der Aufnahme obliegt dem jeweils abgebildeten Modell.


§9 Gewährleistung


Bei den angebotenen Workshops handelt es sich um Dienstleistungen i.S.d. § 611 ff. Eine Gewährleistung wird mithin nicht übernommen.


§ 10 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1) Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährten Schutz nicht entzogen wird.

(2) Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit IPS bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist am Sitz von IPS, soweit der Kunde nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen, bleibt hiervon unberührt.







WIDERRUFSBELEHRUNG


Diese Widerrufsbelehrung gilt nur für Verbraucher, Verbraucher ist, wer Geschäfte abschließt, die nicht überwiegend seiner geschäftlichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.


Widerrufsrecht


Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt im Falle eines Kaufvertrags vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat und im Falle eines Dienstleistungsvertrags vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Haben Sie gleichzeitig im Rahmen einer einheitlichen Bestellung mehrere Waren bestellt, die getrennt geliefert werden, ist die Lieferung der letzten Waren für den Beginn der Widerrufsfrist maßgeblich.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (IPS.Fotohandel GmbH, Kleiner Kielort 3- 5, 20144 Hamburg, Tel.: 040 / 422 77 77, Fax: 040 / 422 28 29, E-Mail: shop@ipshamburg.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs


Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Besonderer Hinweis

Bei der Buchung eines unserer Workshops handelt es sich um einen Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen. Wenn für die Veranstaltung ein spezifischer Termin oder Zeitraum bestimmt ist, besteht deshalb für Sie kein Widerrufsrecht, § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB.


MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An
IPS.Fotohandel GmbH
Kleiner Kielort 3- 5
20144 Hamburg
Fax: 040 / 422 28 29
E-Mail: shop@ipshamburg.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.



Lieferbedingungen

Die Lieferung innerhalb Deutschlands erfolgt bereits ab einem Warenwert von 300,- € brutto frei Haus. Darunter fällt lediglich ein Versandkostenanteil in Höhe von 7,90 EURO an, Buchsendungen erfolgen hingegen frei Haus. Bei Lieferungen außerhalb Deutschlands kommt ein Zuschlag von 10,00 € zu den Versandkosten. Lieferungen außerhalb Deutschlands nur per Vorkasse. IPS weist darauf hin, dass weitere Zölle, Steuern oder Gebühren anfallen können, sofern die Lieferung in das Nicht-EU-Ausland erfolgt. Diese sind allerdings vom Kunden an die dort zuständige Zoll- bzw. Steuerbehörde zu zahlen und nicht an IPS. Sollte der Kunden noch weitere Fragen diesbezüglich haben, sollte er sich vor der Bestellung bei dem zuständigem Zoll- bzw. Steuerbehörden wenden. Bei der Lieferung per Nachnahme kommen zu den Versandkosten 7,90 € noch Nachnahmegebühren in Höhe von 9,90 € hinzu. Der Versand gegen Nachnahme ist nur innerhalb Deutschlands und bis zu einem Warenwert von 2000,- € möglich.

Lieferzeit: Ist der gewünschte Artikel sofort ab Lager lieferbar ( grüner Warenkorb ), kommt es in Abhängigkeit von der gewählten Zahlweise innerhalb von zwei (2) bis max. fünf (5) Werktagen zur Auslieferung. Sollte es unvorhersehbare Verzögerungen geben, werden wir unverzüglich Kontakt aufnehmen. Auf Wunsch übermitteln wir auch eine sogenannte "Trackingnummer", mit der der Kunde die Ware beim Paketdienst verfolgen kann. Ist der gewünschte Artikel zum Zeitpunkt der Bestellung nicht vorrätig ( gelber Warenkorb), wird der Kunde zusätzlich zur automatischen Bestellbestätigung eine Information über die Lieferzeit erhalten.

Mietverträge und der Try-and-buy-Verleih von Geräten werden ausschließlich in den Geschäftsräumen der IPS abgeschlossen. Die nachfolgenden Vertragsbedingungen werden lediglich zur Vorab-Information hier zum Abruf bereitgehalten.



Allgemeine Geschäftsbedingungen der IPS Fotohandel GmbH für die Vermietung von Geräten



 § 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Mietverträge für Foto-, Video-, Multimedia- und EDV-Geräte zwischen der Firma IPS. Fotohandel GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Sven Steman und Herrn Thomas Laskowski, Kleiner Kielort 3 – 5, 20144 Hamburg - nachfolgend IPS genannt - und dem Kunden. Sofern der Kunde gewerblich tätig ist und AGB verwendet, wird der Einbeziehung dieser AGB widersprochen.

(
2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder überwiegend ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt. Die besonderen Regelungen für Unternehmer sind entsprechend gekennzeichnet.

(3) Vertragssprache ist deutsch.


§ 2 Vertragsgegenstand


Gegenstand des Vertrages ist die Vermietung von Foto-, Video-, Multimedia- und EDV-Geräten. Informationen über die Waren, insbesondere über die wesentlichen Merkmale der Ware, finden sich in der Artikelbeschreibung und auf den ergänzenden Angaben auf der Internetseite www.ipshamburg.de.

§ 3 Zustandekommen des Vertrages


Der Vertrag zwischen dem Kunden und IPS wird direkt im Ladengeschäft abgeschlossen. Der Kunde hat aber die Möglichkeit, über die Webseite www.ipshamburg.de eine Terminanfrage an IPS zu senden, um die Verfügbarkeit einer bestimmten Ware zum gewünschten Zeitpunkt zu erfahren.

§ 4 Preise


Wir vermieten die Geräte zu den in der Preisliste und im Shop aufgeführten schwarzen Preisen inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die im WebShop rot markierten Preise sind ausschließlich für gewerbliche Kunden zum Preisvergleich angegebene Preise ohne Mehrwertsteuer. Die 5 % Versicherung sind bereits im Preis enthalten. Der Mietpreis gilt pro angefangene 24 Stunden (9.00 Uhr bis 9.00 Uhr des nächsten Tages) und ist somit auch dann von in voller Höhe zu zahlen, wenn der Mieter die Geräte nicht volle 24 Stunden nutzt. Sollte der Mieter eine längere Mietzeit wünschen, gewähren wir folgende Ermäßigungen:

- Wochenendtarif (Sa./So., Rückg. Montag bis 9.00 Uhr):
Berechnung = 1 Tag
- Wochenendtarif (Fr./Sa./So., Rückg. Montag bis 9.00 Uhr):
Berechnung = 2 Tage
- 3-4 Tage = Tagessätze mal Mietzeit abzgl. 5 %
- 5-6 Tage = Tagessätze mal Mietzeit abzgl. 10 %
- 7-9 Tage = Tagessätze mal Mietzeit abzgl. 25 %
- 10-20 Tage = Tagessätze mal Mietzeit abzgl. 35 %
- ab 21 Tage = Tagessätze mal Mietzeit abzgl. 45 %

§ 5 Reservierung


Eine Reservierung der Geräte ist unbedingt notwendig. Die Reservierung kann bis 12 Stunden vor Mietbeginn kostenfrei storniert werden. Bei Nichtabholung oder nicht fristgemäßer Stornierung stellen wir einen Tagesmietsatz in Rechnung. Es bleibt dem Mieter unbenommen, IPS nachzuweisen, dass uns ein geringerer oder gar kein Schaden entstanden ist.


§ 6 Kaution


Bei Abholung der Geräte ist eine Kaution in Form von Bargeld oder eines Mastercard-Belegs in Höhe von 80% des Gerätewertes zu hinterlegen. Diese Kaution wird nach ordnungsgemäßer und vollständiger Rückgabe wieder an den Mieter ausgehändigt. Ausgenommen hiervon sind unsere Bankeinzugskunden.


§ 7 Zahlungsbedingungen


Den Mietbetrag stellt IPS nach Rückgabe der Mietgeräte in Rechnung. Die Rechnungen sind sofort und ohne Abzug zur Zahlung fällig. Wie behalten uns ausdrücklich vor, vom Mieter eine Vorauszahlung zu verlangen. Bei Zahlungsverzug werden die gesetzlichen Verzugszinsen berechnet.


§ 8 Übergabe


(1) Die Mietgeräte stellen wir dem Mieter zur Abholung bereit. Sollte der Mieter die Abholung durch einen Kurierdienst wünschen, so trägt der Mieter die Kosten.

(2) Da wir auf die fristgerechte Rückgabe der Mietgeräte durch unsere Mieter angewiesen sind, können wir keine Gewähr für den Übergabezeitpunkt der Geräte an den Mieter übernehmen. Ist ein Gerät danach wegen verspäteter Rückgabe nicht zum Mietbeginn verfügbar, wird IPS den Mieter hierüber so bald als möglich informieren.


§ 9 Zustand der Geräte / Versicherung


(1) Die Mietgeräte befinden sich zum Zeitpunkt der Übergabe in einem einwandfreien technischen Zustand, dies wird bei der Übergabe des Mietgerätes durch den Mieter schriftlich bestätigt.

(2) Die Mietgeräte sind versichert, solange nicht grob fahrlässig und nach den AVB der Versicherung gehandelt wurde. Die Versicherung deckt Reparaturschäden mit einer Selbstbeteiligung von 350 € + MWST. Dem Mieter werden die Versicherungsbedingungen bei Vertragsschluss ausgehändigt.

(3) Dem Mieter ist es nicht gestattet, Reparaturen an den Mietgeräten selbst oder durch Dritte vorzunehmen bzw. vornehmen zu lassen.

(4) Befinden sich die Mietgeräte zum Zeitpunkt der Rückgabe in einem schlechten Zustand (Verschmutzung, Anbringen von Aufklebern von Seiten des Mieters etc.), werden dem Mieter die daraus entstehenden Kosten für die Wiederherstellung des Übergabezustandes belastet. Das Entfernen unserer Markierungen, Aufkleber bzw. Schilder ist nicht gestattet.


§ 10 Verspätete Rückgabe

(1) Im Falle einer verspäteten Rückgabe der Geräte wird für jeden Tag der Überziehung neben der Tagesmiete eine Überziehungsgebühr in Höhe von 50 % des Tagesmietsatzes berechnet, wenn dadurch die Weitervermietung des Geräts durch IPS nicht oder nicht rechtzeitig möglich ist. Die Gewähr von Rabatten i.S.d. § 4 ist für den Überziehungszeitraum ausgeschlossen.

(2) Die Geltendmachung weiteren Schadensersatzes, insb. für Kosten, welche IPS infolge der verspäteten Rückgabe durch eine dann notwendige Vermietung von Verkaufsware und/oder Anmietung von Geräten bei Dritten sowie durch Bearbeitungs- und Lieferkosten entstehen können, bleibt unbenommen. In diesem Falle würde die Überziehungsgebühr auf den Schadensersatzanspruch angerechnet.

(3) Dem Mieter bleibt es unbenommen, IPS nachzuweisen, dass ein niedrigerer oder gar kein Schaden entstanden ist.


§ 11 Haftung


Für Schäden, die dem Mieter aufgrund einer unerlaubten Handlung, eines Verschuldens bei Vertragsschluss oder einer sonstigen Verletzung vertraglicher Pflichten bzw. Nebenpflichten entstehen, haften wir nur auf Geldersatz und nur dann, wenn wir, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben. Für einfach oder leicht fahrlässiges Handeln wird die Haftung auf den bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine darüber hinaus gehende Haftung ist ausgeschlossen.


§ 12 Aufrechnung / Zurückbehaltungsrecht


(1) Wir sind berechtigt, unsere Forderungen, wie z.B. Mietforderungen und ggfs. bestehende Schadenersatzansprüche gegen die vom Mieter gestellte Kaution aufzurechnen.

(2) Zur Zurückbehaltung oder Aufrechnung ist der Mieter nur bei uns gegenüber bestehenden, unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen berechtigt.


§ 13 Weitergabe an Dritte

Der Mieter ist nicht berechtigt, die Mietgeräte zu verpfänden, zu übereignen oder an Dritte weiter zu geben. Der Mieter hat IPS unverzüglich über etwaigen Zugriff Dritter zu informieren.


§ 14 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand


(1) Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährten Schutz nicht entzogen wird.

(2) Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit IPS bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist am Sitz von IPS, soweit der Kunde nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen, bleibt hiervon unberührt.


Allgemeine Geschäftsbedingungen der IPS Fotohandel GmbH für Try and Buy


Geschäftsbedingungen
1. "Try and Buy" gilt einmalig für max. 2 Tage und ist kostenlos.

2. Grundsätzlich müssen die Geräte vom Kunden bei IPS abgeholt und zurückgegeben werden, wobei eine Kaution in bar bzw. mit Kreditkartenbeleg in Höhe des Neuwertes der "Try and Buy" - Geräte zu hinterlegen ist. Die Vorlage des Personalausweises ist außerdem erforderlich.

3. Wird der "Try and Buy" - Zeitraum von 2 Tagen überschritten, so ist je angefangenen Tag eine Nutzungspauschale in Höhe des Mietvertrags für das jeweilige Gerät zu entrichten. Bei Verlängerung ist unser Einverständnis vorher einzuholen.

4. Der Kunde bestätigt durch Unterschrift die Entgegennahme sowie den einwandfreien Zustand der Geräte. Die Geräte sind nicht versichert.

5. Beschädigungen und Funktionsstörungen, die bei Rückgabe festgestellt werden, gehen zu Lasten des Kunden.

6. IPS bleibt der uneingeschränkte Eigentümer aller "Try and Buy" - Geräte. Eine Verpfändung, Sicherheitsübereignung, Veräußerung oder Weitergabe ist nicht gestattet.



Stand: 10.07.2014 // Copyright 2014